GASTRONOMIE genießen

Die Königin unter den Alkoholfreien

Tags:   

Die C. Bratbirne alkoholfrei – eine Rarität als „Wein“ des Monats

Wunderschön anzusehen sind die Streuobstwiesen in der Landschaft am Rande der Schwäbischen Alb. Imposante Baumriesen mit jahrhundertealten schwäbischen Obstsorten stehen hier inmitten eines herrlichen Biotops voller Kräuter, Gräser, Sträucher wie Waldmeister, Wacholder, Schafgarbe oder Mädesüß. Und genau in dieser prachtvollen Umgebung liegt die Manufaktur Jörg Geiger und inspiriert den experimentierfreudigen Inhaber Jörg Geiger und seinen Leiter der Getränkekomposition, Martin Recher, zu immer wieder neuen Geschmacksexperimenten. Wir vom FREUDKOPF Magazin haben die Manufaktur besucht, um ihnen das Geschmacksgeheimnis des alkoholfreien Birnenschaumweins aus der Obstsorte Champagner Bratbirne zu entlocken. (Werbung)

Wer also zum Jahreswechsel möglicherweise mit einem Gläschen zu viel auf das neue Jahr angestoßen hat, findet hier das perfekte Getränk für garantiert katerfreien Genuss.

Jörg Geiger von der Manufaktur Jörg Geiger.

Reiche Schätze aus der Natur für die Natur

Damit auch zukünftige Generationen das urschwäbische Wiesenobst genießen können, setzt Jörg Geiger auf eine ganzheitliche Ernährung des Bodens. „Je besser das ökologische System insgesamt funktioniert, desto besser geht es auch den Wiesenobst-Bäumen“, erklärt Jörg Geiger. Denn der Boden braucht ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente, um das beste Ergebnis zu liefern. Hierzu setzt die Manufaktur Jörg Geiger auf den Einsatz von Hornmist. Zusätzlich erhält der Boden Komposttee, um widerstandsfähiger zu werden. Eine Mischung aus frischer Rohmilch, Zuckermelasse und Mikroorganismen fördert Ende März das Pflanzenwachstum gleich zu Beginn der Wachstumsphase.

Zudem enthält die Mischung jede Menge Calcium und Enzyme und fördert so die Aktivität des Bodenlebens. Später kommt noch ein Mix aus fermentiertem Obsttrester und kleinen Holzhackschnitzen hinzu. Stand der Baum dann bereits in Blüte, werden die Blätter mit Mikronährstoffe und Algen sowie Schachtelhalm- und Brennesselextrakt als Calcium- und Siliziumquelle unterstützt. Zudem hilft es bei der Abwehr von Schädlingen. Das klingt alles nach sehr viel Arbeit und hinter jedem einzelnen Schritt der Pflege liegt wirklich viel Liebe und Know-How. Wir vom Freudkopf sind überzeugt, hier wird mit purer Leidenschaft am Produkt gearbeitet.

Ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente, liefern das beste Ergebnis.

Die Streuobstwiesen in der Landschaft am Rande der Schwäbischen Alb.

Schmackhaftes Wiesenobst in flüssiger Perfektion

Zum Reinbeißen ist das schwäbische WiesenObst nicht unbedingt geeignet. Durch die darin enthaltene Tannine/Gerbstoffe ist der Geschmack intensiv herb, doch genau das kommt bei der Weiterverarbeitung zu Schaumweinen, Destillaten oder alkoholfreien PriSeccos perfekt zur Geltung. Jörg Geiger ist eigentlich gelernter Koch, doch über die Jahre hat er eine große Leidenschaft für den Anbau und Weiterverarbeitung alter Obstsorten entwickelt.

Hier erwachen mit viel Liebe betagte Apfel- und Birnensorten in edlen Bränden, Cidern, Digestifs und eben nicht zuletzt auch in alkoholfreien Getränken für die ganze Familie zu neuem Leben. Die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Diva aus dem Geigerschen Sortiment ist zweifelsohne der entalkoholisierte Birnenschaumwein aus der Champagner Bratbirne. Die seltenen Champagner Bratbirnen wachsen heute auf über 100 jährigen Baumriesen.

„Tief verwurzelt – echter Geschmack“, so beschreibt Jörg Geiger diese Gabe von Mutter Natur und glaubt fest daran, dass diese Art der Ernährung langfristig gesünder und auch schmackhafter ist.

Die Champagner Bratbirne.

Die Manufaktur Jörg Geiger beim sortieren der Champagner Bratbirne und den Äpfeln.

Champagner Bratbirne  – Genuss ohne Alkohol

Die Manufaktur Jörg Geiger leistet Pionierarbeit bei der Herstellung alkoholfreier Getränke auf hohem Niveau, um einem breiteren Publikum bedenkenlosen Genuss anbieten zu können. Das erste komplett entalkoholisierte Produkt aus der Manufaktur ist die „Champagner Bratbirne“, die Königin unter den Alkoholfreien und unser „Wein“ des Monats. Die Obstsorte Champagner Bratbirne gilt übrigens seit bereits über 200 Jahren als Weinbirne höchster Güte. Ihren Namen trägt sie seit 1797, als damals schon herausragender Schaumwein aus dieser Rarität hergestellt wurde. Das erklärt auch den Aufdruck auf dem Etikett, wie der Freudkopf gekonnt feststellt.

Dieser prickelnde Begleiter eignet sich hervorragend anstelle eines Sekts oder edlen Champagners bei feierlichen Anlässen sowie als eleganter Aperitif. Die zurückhaltende Süße und der feine Geschmack der Birne passen auch hervorragend zu leichten Fischgerichten.
Die Ernte der Frucht durch Kleinbauern ist handverlesen, und durch eine Nachreifung der Birnen in einem speziell angewendeten Verfahren, dem „Schwitzen lassen“, entwickeln sich Aromen, Duft und Geschmack zur Perfektion.

Im ersten Schritt wird aus der alten Obstsorte ein klassischer Birnenschaumwein in der schonenden Flaschengärung hergestellt, wobei der vorhandene Fruchtzucker zunächst in Alkohol umgewandelt wird. Im Anschluss wird auf die Champagnerflasche umgefüllt und es erfolgt eine zweite Gärung. Verfeinert wird dieser Birnensaft mit einer geheimen Mischung aus Kräutern, Gewürzen und weißen Blüten. Nach drei langen Jahren der Reifung auf Hefe bilden sich die typischen Brioche- und Reifenoten, die dem Getränk das einzigartige Aroma bescheren. Und erst dann wird das raffinierte Endprodukt mit einer feinen Perlage im aufwändigen Entalkoholisierungsprozess gewonnen. Wie das geht, haben wir uns natürlich ganz besonders genau erklären lassen.

Der Birnenschaumwein „Champagner Bratbirne“
Die Königin unter den Alkoholfreien  

Unser „Wein“ des Monats: Der Birnenschaumwein „Champagner Bratbirne“ von der Manufaktur Jörg Geiger.

Entalkoholisierung – wie kommt der Alkohol aus dem Birnenschaumwein?

Bei diesem herrlichen Birnenschaumwein bekommt man bei einem Gläschen mehr garantiert keinen Brummschädel. Denn tatsächlich gibt es hier Genuss auf höchstem Schaumweinniveau ganz ohne Alkohol. Wir vom Freudkopf haben uns mal schlau gemacht, wie das denn so funktioniert und staunten nicht schlecht, als wir vor der riesigen 7 m hohen Vakuumdestillationsanlage standen, die das bewerkstelligt. Der Knackpunkt ist es, den vollen Geschmack des Schaumweines zu erhalten, während man den Alkohol entfernt. Schließlich ist Alkohol ein Geschmacksträger, und normalerweise würde mit dem Entfernen des Alkohols auch ein Teil des Geschmacks verloren gehen.

Die Manufaktur Geiger produziert seit 2003 alkoholfrei. Mit der inhaus Entalkoholisierung wurde 2021 begonnen und damit bei der Vakuumdestillation nochmals die Methoden optimiert. In den sogenannten Kolonnen der Anlage verstecken sich Edelstahlpackungen, die den Energieaustausch gewährleisten. Denn der von unten aufsteigende Dampf erwärmt diese Packungen, von oben wird der alkoholhaltige Dampf eingesprüht und fließt wie ein dünner Film nach unten. Treffen die beiden Elemente nun aufeinander, verdampft der schneller flüchtige Alkohol nach oben weg und wird abgeführt, unten verbleibt der alkoholfreie Schaumwein. Um eine Entalkoholisierung bis auf 0 Prozent zu garantiert, wird dieser Prozess nochmals durchgeführt – später findet dann ein Verschnitt mit dem verbliebenen alkoholfreien Aromenwasser statt – und fertig ist die alkoholfreie „Champagner Bratbirne“ – unser „Wein“ des Monats.

Unsere Eindrücke beim Verkosten:

Schon die Ausstattung der Flasche macht neugierig auf dieses alkoholfreie Schmuckstück. Im Glas erfreut das Auge von Anbeginn die muntere und dennoch sehr feinkörnige Perlage. In der Nase verführt die Champagner Bratbirne mit Düften von vollreifer Birne, gar an Birnenkompott erinnernd. Ergänzt wird der fruchtige Duft von gelben Blüten, wie Kamille- und Lindenblüten, mit leicht herben Noten von grünem Tee.

Der geschmackliche Auftakt am Gaumen herb erfrischend, mit kräftigem Zug. Beschwingt geleitet die Birne den fruchtigen Geschmack und macht richtig Lust auf noch einen weiteren Schluck. Auffallend am Gaumen ist die lebendige Säure sowie feine Gerbstoffe die diesem alkoholfreien Schaumwein viel Länge geben. Natürlich ist die Champagner Bratbirne als klassischer Aperitif empfehlenswert, begleitet sie dennoch auch feine Gerichte wie zum Beispiel ein Fischcarpaccio, feine Spargelgerichte aber auch Sushi und Sashimi. Oder probieren Sie es doch mal mit einem feinen gratinierten Ziegenkäse und karamellisierte Birnenspalten dazu. Hier kann das Aroma im Schaumwein bestens wieder gespiegelt werden, was eine Harmonie zwischen Getränk und Speise ergibt.

Vielleicht überraschen Sie auch Freunde damit zum gemeinsamen „Kaffee und Kuchen“. Der Schaumwein macht sicher eine gute Figur zum Birnen und Apfelkuchen. In jedem Fall werden sie im Anschluss noch gut nach Hause kommen.

 


 

Weitere Fakten zum Birnenschaumwein „Champagner Bratbirne“:

Anbauregion: Streuobstwiesen in der Landschaft am Rande der Schwäbischen Alb
Abfüllung: 3 Jahre auf der Hefe gereift, entalkoholisiert, gekonnt verfeinert
Trinktemperatur: 8 – 10°C
Alkoholgehalt: alkoholfrei
Allergenhinweis: Enthält Histamin

Offizieller Verkaufspreis:
Preis 19,90 € / 0,75 l Flasche

GASTRONOMIE genießen in der Region!

Auch auf unserem YouTube Kanal veröffentlichen wir unsere nominierten Weine und deren Weingüter. Zu entdecken gibt es persönliche Weingeschichten und weitere Blickwinkel hinter die Kulissen der Winzerinnen & Winzer. Schaut mal in’s Video rein und abonniert am besten gleich unseren Freudkopf YouTube Kanal um nichts zu verpassen.

 


Details zum kompletten alkoholfreien Sortiment & Bestellungen:

Manufaktur Jörg Geiger GmbH
Eschenbacher Str. 1
73114 Schlat
www.manufaktur-joerg-geiger.de

 


 

WEINGÜTER besuchen
WEINGESCHICHTEN erzählen
SCHAUMWEINE testen
WEINREGION vorstellen⁣⁣
REMSMURRKREIS lieben⁣⁣

Der FREUDKOPF – WN erleben
Deine RemsMurr Sonnenseiten!
www.freudkopf.de

 

👋🏼🌞 #FREUDKOPFonTour – Aus der Region, für die Region!

Projektleitung: Nadine Müller, medienrad
Fotografie: Manufaktur Jörg Geiger & msk media Werbeagentur
Weinverkostung: Melanie Weber & Nadine Müller
Text: Nadine Müller, Melanie Weber & Reyhan Reegen, Der FREUDKOPF
Standort: Gemeinde Schlat, BadenWürttemberg

Damit ihr nichts mehr aus unserer Kategorie „GASTRONOMIE genießen“ verpasst, könnt ihr z.B. auf Instagram den Hashtag #GastroFREUDKOPF abonnieren.

 


 

Um unser Magazin „Der FREUDKOPF – WN erleben“ unseren Leser*innen kostenlos anbieten zu können, erhalten wir für die mit „Werbung“ gekennzeichneten Beiträge eine Vergütung zur Deckung unserer Personal-, Herstellungs- und Vertriebskosten. Hierfür bedanken wir uns bei unseren Kooperationspartnern ganz herzlich!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.